Deutsch English
nico ABC

G H I J

Gerben

Gerben nennt man die Umwandlung tierischer Haut unter Verwendung verschiedener Gerbmittel in Leder. Dabei handelt es sich um eine chemische Reaktion zwischen Eiweißmolekülen, die zwischen der Haut und den Gerbstoffen abläuft. Durch das Gerben wird die tierische Haut so umgewandelt, dass sie in feuchtem Zustand nicht fault, im trockenen Zustand nicht bricht und durch heißes Wasser nicht zerstört werden kann.


Glanzbürste

Glanzbürsten sind in der Regel aus Pferdehaar und zum Polieren von Schuhen geeignet.


Glattleder

Glattleder sind narbenseitig (äußere Seite der Haut) verarbeitet. Die Optik kann glatt, genarbt, strukturiert, glänzend oder matt sein.


Gradieren

Ein Begriff aus der Schuhherstellung: Beim Gradieren wird das in Größe 42 entworfene Grundmodell eines Schuhes auf die kompletten Größengänge übertragen. Ein CAD-Computerprogramm zeichnet um das ursprüngliche Grundmodell herum die entsprechend vergrößerten oder verkleinerten Schuhbestandteile.


High Heels

Als High Heels werden Schuhe oder Stiefel bezeichnet, die über einen sehr hohen Absatz verfügen. Am vorderen Teil der Schuhe ist meist noch ein Plateau angebracht, weshalb die Person meist sehr viel größer wirkt.


Imprägnierung

Mehr Infos finden Sie unter www.solitaire-schuh.de


Industrierevolution

Auch auf die Herstellung von Schuhen übte die Industrierevolution großen Einfluss aus. Schuhe konnten auf einmal massenweise produziert werden und die Preise sanken drastisch. Trotzdem blieben die Schuhe für Arme weiterhin unbezahlbar, während sich die Mittelschicht jedoch bald Schuhe leisten konnte.


Juchtenleder

Das ursprüngliche Juchtenleder stammt aus Russland. Beim heute verwendeten Juchtenleder handelt es sich um ein stark gefettetes Rind- oder Kalbleder als Nachahmung des ursprünglichen Juchtenleders. Juchtenleder wir mit Birkenrindenteer gegerbt, ist wasserdicht und sehr geschmeidig.